PUBLIKATIONEN
immer auf dem neuesten Stand

Mehr Gewinn vom Umsatz: Wie Online-Händler ihre Produktmarge mit Controlling optimieren können

Die Corona-Krise stellt in diesem Jahr jeden Unternehmer vor Herausforderungen. Ladenschließungen und ein stark gesunkener Konsumklima-Index werden nach vielen fetten Jahren den meisten Händlern die Geschäfte verhageln. Umso wichtiger ist es in diesen herausfordernden Zeiten, das von den sinkenden Umsätzen unterm Strich möglichst viel Gewinn übrig bleibt. „Noch arbeiten zu viele Händler Umsatz- statt margenorientiert“, mahnt unser Gastautor und Controlling-Experte Peter Höschl. „Viele legen deshalb bei einigen Paket ein paar Euro drauf, ohne es zu merken.“ Dabei sei Controlling gar nicht schwer – wenn man weiß, wie es geht.

Jahrelang galt für Online-Händler nur eine Kennzahl: der Umsatz. Solange die Umsätze wuchsen, war die Händlerwelt in Ordnung. Erst seit der Wettbewerb schärfer geworden ist, spielen auch Einkaufspreis, Verkaufsprovision und andere Verkaufskosten wie Versand- und Verpackungs- oder Retourenaufbereitungskosten eine Rolle bei der Bewertung eines erfolgreichen Online-Geschäfts. Die Corona-Krise verschärft die Bedingungen zusätzlich; jetzt muss wirklich jeder Händler genau überlegen, wie er aus seinen Bestsellern das Maximum an Gewinn herausholen kann, um die Verluste an anderer Stelle auszugleichen. 

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im März – Lese-Empfehlung für Shopbetreiber von Cyberday – Schwerpunkt Corona

Unser monatlicher Branchenrückblick ist diesmal eher ein Themen-Rückblick – denn die Corona-Krise hat die Nachrichtenwelt im Handel im März vollständig übernommen. Alles andere tritt angesichts dieser gewaltigen Krise, die laut Ifo-Institut wirtschaftliche Schäden in einer Höhe von bis zu 729 Milliarden Euro verursachen könnte, in den Schatten. Statt unserer gewohnten Presseschau präsentieren wir Ihnen stattdessen eine Auswahl der interessantesten und hilfreichsten Artikel zur Corona-Krise – und dazu wie Unternehmen diese Herausforderung nicht nur überleben, sondern möglichst gestärkt aus ihr hervorgehen.

Soforthilfen: Die deutsche Politik hat auf die Krise ungewohnt schnell reagiert und ein milliardenschweres Maßnahmenpaket durch den Bundestag und die Länderparlamente gepeitscht. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Pakete oft im Detail – und nicht jede Hilfe eignet sich für jeden Unternehmer. ->shopanbieter.de (Überblick über die aktuellen Maßnahmen ->shopanbieter.de (FAQ zu den Soforthilfen mit Ulrike Regele (DIHK) ->shopanbieter.de (Kritik zu den Fördermaßnahmen)

Weiterlesen

E-COMMERCE-THEMEN IM FEBRUAR – LESE-EMPFEHLUNG FÜR SHOP-BETREIBER VON CYBERDAY

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Im Februar dominierten immer neue Meldungen rund um das neuartige Virus Covid-19 die Schlagzeilen – auch der deutsche E-Commerce ist durch eingebrochene Lieferwege, leere Lager und abgesagte Ordermessen schwer betroffen. shopanbieter.de hat zusammengefasst, was Händler akut tun können – und was es aus der Krise in Sachen Lieferanten-Diversifizierung zu lernen gibt. Außerdem fällte der Bundesgerichtshof ein viel beachtetes Urteil zum Thema Rezensionen. Demnach haften Online-Händler nicht für die Inhalte von Bewertungen, die sie über Plattformen wie Amazon oder ebay erhalten haben. Der Aufreger des letzten Jahres, die DSGVO ist jetzt schon seit fast 9 Monaten in Kraft. Joel Kaczmarek von digital kompakt hat nachgefragt, wie sich die neue Datenschutzgrundverordnung auswirkt. 

Controlling-Studie: Wie erfassen Online-Händler eigentlich ihre Unternehmenszahlen? Wie genau wissen sie über den Deckungsbeitrag I und II ihrer Produkte Bescheid? Wie behalten sie den Überblick über die Kosten verschiedener Lieferantenwege? Und: Welche Tools helfen ihnen dabei? Diese Fragen will erstmals eine wissenschaftliche Studie klären. Auf Online-Händler, die an der Studienumfrage teilnehmen, wartet eine attraktive Belohnung im Wert von 499 Euro.->shopanbieter.de

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im Januar – Lese-Empfehlung für Shop-Betreiber von Cyberday

Der erste Monat des neuen E-Commerce-Jahres ist vorbei; Zeit für einen Blick zurück und einen Blick nach vorne. shopanbieter.de hat das Marktplatz-Jahr 2019 zusammengefasst und erinnert dabei an die Sperrungswellen auf Amazon, die durch das Bundeskartellamt erstrittenen Änderungen auf dem Amazon-Marketplace, die Einführung der Umsatzsteuermeldepflicht auf deutschen Marktplätzen oder auch an den Absturz von eBay. deutsche-startups.de wiederum widmet sich mit einer Rückschau der besonderen Art der Pleite des Jahres 2019 – dem Niedergang des Mode-Start-ups von Floerke. Den Blick in die Zukunft steuern Onlinehändler-News mit den E-Commerce-Trends für 2020 sowie Handelskraft mit den SEO-Trends 2020 bei. 

E-Commerce-Trends 2020: Welches sind die spannendsten Entwicklungen im E-Commerce, wollte das Marktforschungsunternehmen Kantar wissen und befragte rund 250 Experten. Die wichtigsten Themen sind allerdings nichts neues: Künstliche Intelligenz, Mobile Payment, Kryptowährungen, Social Commerce und Virtuelle Realität. ->Onlinehändler-News

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im Dezember – Lese-Empfehlung für Shop-Betreiber von Cyberday

Ein gutes neues Jahr und willkommen zu unserem monatlichen Branchenrückblick. Im Dezember hat natürlich das Weihnachtsgeschäft den Alltag der Online-Händler bestimmt; und ein weiteres Mal haben vor allem die großen Plattformen vom Online-Wachstum profitiert. Wie Händler mit Online-Marktplätzen umgehen sollten, hat die Internetworld zusammengefasst. Aber auch das Cookie-Urteil des Europäischen Gerichtshofes hat die Branchendiskussion weiter bestimmt. Wie Händler sich in der neuen Cookie-Realität rechtssicher bewegen, hören Sie im aktuellen Podcast von Onlinehändler-News. Aber auch zu E-Commerce-Trends wie Miet-Commerce, Social Shopping oder Live-Shopping finden Sie in unserer Übersicht spannenden Lesestoff. 

Cyber-Security: Anfang Dezember ist die Verlagsgruppe Mairdumont Opfer von Hackern geworden. Unbekannte Eindringlinge hatten Zugriff auf die Webserver der Onlineshops Baedeker, Dumontreise, Falk, Kompass, Lonelyplanet, Marcopolo und Stefan-Loose der Reiseverlagsgruppe Mairdumont. Die Betreiber vermuten, dass dabei Zugriff auf persönliche Daten von Nutzern bestand. Aus Sicherheitsgründen wurden die Server heruntergefahren. Die Shops sind immer noch offline. ->heise.de

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im November – Lese-Empfehlung für Shopbetreiber von Cyberday

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Der Black Friday und die gesamte Cyber Week 2019 sind vorbei und haben vielen Online-Händler erneut Umsatzspitzen beschert. Allerdings profitieren große Händler offenbar deutlich stärker von dem Schnäppchentag als kleinere Shops. Adobe meldete im November einen Sicherheitsvorfall im Magento Marketplace, „nicht autorisierte Dritte“ hatten Zugang zu Kontoinformationen von Shopbetreibern. Hinter dem in Deutschland aktuell am weitesten verbreiteten Shopsystem Magento formiert sich die Konkurrenz: Shopware holt auf und das erst im Mai in Deutschland gestartete Shopify haut ordentlich auf den Putz. Derweil diskutieren Branchenexperten über eine mögliche „Amazondämmerung“. 

Black Friday: Der Black Friday 2019 ist Geschichte und erste Zahlen lassen vermuten: Der Schnäppchentag war erneut ein Erfolg – zumindest für manche Händler. Kleine Händler (bis 1 Mio. Umsatz pro Monat) konnten wohl eher weniger vom Black Friday profitieren als größere (ab 1 Mio. Umsatz pro Monat), analysierte Mark Steier auf Wortfilter: „Während die kleineren Händler eher Umsatzpeaks im zweistelligen Bereich meldeten, erwirtschafteten die größeren (etwa auch die in der Frankfurter Gruppe) ein Plus von Faktor drei bis vier vom normalen Tagesumsatz“. In den USA vermeldete Adobe unter den US-Händlern einen Umsatz-Zuwachs von rund 20 Prozent gegenüber dem letztjährigen Black Friday. ->Wortfilter;->t3n

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im Oktober – Lese-Empfehlung für Shopbetreiber von Cyberday

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Im Oktober sorgte ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Aufregung in der E-Commerce-Branche. Damit ist die bislang gängigste Lösung für die Zustimmungseinholung unzulässig. Viele Website- und Shop-Betreiber müssen jetzt handeln, bevor die Abmahnung ins Haus flattert. Gleiches gilt für Händler, die sich immer noch nicht, wie es das Verpackungsgesetz vorschreibt, bei der LUCID-Datenbank registriert haben. Auch ein Google-Update hat weitreichende Auswirkungen, in diesem Fall auf die Darstellung von Online-Shops in den Suchergebnissen. 

Cookie-Urteil: Im Oktober fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Urteil zur Einholung von Cookie-Zustimmungen, das weithin als Paukenschlag wahrgenommen wurde. Warum? Weil der EuGH die bislang meist verbreitetste Lösung der Zustimmungseinholung für unzulässig befand. Für manche Händler besteht daher akuter Handlungsbedarf; erste Abmahnungen wurden bereits verschickt. Konkrete Handlungsanweisungen bieten der Händlerbund und shopanbieter.de. ->Händlerbund->shopanbieter.de->Onlinehändler-News

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im September – Lese-Empfehlung für Shopbetreiber von Cyberday

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Im September beschäftigte ein weiteres Mal die Konkurrenz aus China die Branche. Eine halbe Milliarde Euro verlieren allein deutsche Elektronik-Händler an die Billigangebote der chinesischen Wettbewerber, schätzte der bevh. Und forderte mehr Gerechtigkeit in Sachen Versandkosten, Produktsicherheit und natürlich Umsatzbesteuerung. Apropos: Seit dem 1. Oktober sind gültige deutsche Umsatzsteuerbescheinigungen für Händler Pflicht, die auf Amazon und ebay verkaufen wollen; schon im September bahnte sich die Umstellung an. Zum Schluss noch ein kleiner Reminder: In weniger als 3 Monaten ist Weihnachten – höchste Zeit also, um sich auf die umsatzstärkste Zeit des Jahres vorzubereiten. Auf shopanbieter.de gibt es dazu Tipps.

Seitenladezeiten:Der erste Eindruck eines Online-Shops formt sich noch vor der Startseite: Es ist die Zeit, mit der die Startseite lädt. Hier beginnt die „Reise des Kunden“ – und hier endet sie oftmals gleich wieder. Denn viele Nutzer springen bereits ab, wenn die aufgerufene Seite zu lange lädt. Ab 3 Sekunden Ladezeit sind 33 Prozent der Nutzer schon wieder weg. Wo sich die größten Ladezeit-Blocker verstecken, verrät ->Onlinehändler-News

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im Juli – Leseempfehlung für Shop-Betreiber von Cyberday

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Im Juli feierte sich das Bundeskartellamt für einen Sieg gegen Amazon; doch die Verbesserungen, die die Behörde für Marktplatz-Händler durchgesetzt hat, entsprechen nur weitgehend den Bestimmungen, die mit dem Plattform-to-Business-Gesetz der EU ab Mitte 2020 sowieso geltendes Recht geworden wären.

Apropos Zukunft: Auch Händler müssen sich, gefordert von ihren zunehmend grün denkenden Kunden, mit dem Klimawandel beschäftigen: Die t3n hat einen Ratgeber für den Weg zum klimaneutralen E-Commerce erstellt. Auch zu anderen relevanten Geschäftsthemen wie Kundenbindung, Warenfinanzierung, Kundenansprache und Cyber-Security haben wir wieder interessante Lesestücke für Sie zusammengestellt. 

Weiterlesen

E-Commerce-Themen im Juni – Leseempfehlung für Shop-Betreiber von Cyberday

Willkommen zum monatlichen Branchenrückblick. Im Juni feierte das zentrale Magento-Event „Meet Magento“ sein zehnjähriges Jubiläum – das Team der Shopsoftware nutzte die Gelegenheit, um seinen Händlern die Vorteile des Zusammenschlusses mit Adobe vor einem knappen Jahr noch einmal vor Augen zu führen. Auch Paypal hatte Neuigkeiten zu verkünden. Auf der „Money 2020“ in Amsterdam stellte der Paymentdienstleister seine Paypal Commerce Platform vor. Für den Branchenaufreger des Monats sorgten im Juni die Grünen: Katrin Göring-Eckardt wärmte das Thema Retourenvernichtung, das bereits im letzten Winter durch sämtliche Medien getrieben war, noch einmal auf und forderte ein gesetzliches Verbot für Retourenvernichtung durch Online-Händler. 

Magento: Die deutsche „Meet Magento“ feierte in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Peter Sheldon von Magento berichtete in seiner Keynote, welche Neuigkeiten es bei der Shopsoftware gibt. So sei Magento dank der Übernahme durch Adobe vor einem Jahr jetzt Teil der „Adobe Experience Cloud“ und kann darüber unter anderem mit Adobe Analytics verknüpft werden.   ->Internetworld

Weiterlesen