CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

Magento bei Yves Rocher

OpenSource setzt sich immer mehr auch bei größeren Firmen durch. So hat nun Yves Rocher seine US Boutique auf die freie Shopsoftware von Magento entwickeln lassen. Ob das auf USA Ebene bleibt oder auch nach Deutschland kommt wird sich zeigen.

Cyberday setzt selber bereits bei großen Brands seit Jahren OpenSource erfolgreich ein.

Quelle: Magento Blog

2 Gedanken zu „Magento bei Yves Rocher“

  1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in 2009 noch mehr solcher „Schwergewichte“ von Bezahlsoftware auf Open Source Produkte umsteigen. Dies hat meiner Ansicht nach zwei Gründen:

    1. Die wirtschaftliche Lage zwingt Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen in diesem Jahr noch genauer auf die Kosten zu achten!

    2. Open Source Produkte sind in den letzten Jahren immer besser geworden und haben inzwischen den Wandel aus der „Freak-Ecke“ hin zu konkurrenz- und leistungsfähigen Tools vollzogen. Gerade Magento ist hier ein Musterbeispiel.

    Insofern sollte es mich nicht überraschen, wenn wir dieses Jahr noch die eine oder andere Überraschung – gerade im Umfeld von Magento – erleben.

  2. Neben den genannten Punkten sticht auch der Punkt „Hoheit über den Programmiercode“ hervor. Nutzer von OpenSource haben vollen Eingriff in den Programmiercode und somit die Möglichkeit ev. „in house“ ihr Produkt weiter zu pflegen und zu entwickeln. Ebenso stechen moderne OpenSource Applikationen durch sehr gute Programmierung hervor. Sollten Fehler existieren werden diese von der sehr aktiven und großen Community schnell gefunden und behoben. Eine gute Alternative sind auch kostenfplichtigen „OpenSource“ Produkte wie SugarCRM oder Oxid.

Schreibe einen Kommentar