CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

Sonnige Zeiten für Oracle?

Für 7,4 Mrd. US$ schluckt Oracle die Firma Sun und wir somit größter Softwarehersteller der Welt. Bei 5,5 Mrd. US$ Gewinn 2008 von Oracle sind die 7,4 wohl nicht so das Problem, aber die Börse reagierte pos. bei den Sun Aktien und eher skeptisch bei Oracle (http://www.informationweek.de/showArticle.jhtml?articleID=216900114).
Was aus den Produkten von Sun passiert muss man abwarten. Neben dem Betriebssystem Sun Solaris sind wohl grad die Marken JAVA und MySQL die großflächig bekannten Produkte von Sun. Was aus letztem wird ist sicher interessant. Oracle selber hat ja bereits eine Datenbank. Was soll sie mit MySQL? Ich sehe dem eher skeptisch entgegen. Seit der Übernahme von Sun hat sich die freie Datenbank etwas unbeliebter gemacht und viele Entwickler verloren. Professionelle Web Entwickler sind etwas stagniert und erwägen dann doch mal eher etwas Geld in die Hand zu nehmen und bei kritischen Anwendungen MSSQL oder eben Oracle einzusetzen – oder es sich Applikationsseitig offen zu halten.

Update: 30.4.2009

Links zum Thema:
von Monty: http://monty-says.blogspot.com/2009/04/to-be-free-or-not-to-be-free.html
von Kris Köhntopp: http://blog.koehntopp.de/archives/2430-Sun,-IBM,-Cisco,-Oracle.html

Schreibe einen Kommentar