CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

Studie: Rechnungskauf hilft bei Kundenbindung

Während viele Shopbetreiber gelernt haben, bei Themen wie Usability, Liefergeschwindigkeit und Service konsequent aus der Sicht des Kunden heraus zu denken, dominiert in Sachen Payment häufig noch die reine Innenperspektive: Angeboten wird, was billig ist und das Ausfallrisiko minimiert. Wie die Anfang 2011 erhobenen Zahlen des E-Commerce Leitfadens zeigen, ist das in vielen Fällen die Vorkasse per Überweisung: Die von den Kunden wenig geliebte Bezahloption wird weiterhin von 83 Prozent der Onlineshops angeboten.

Eine aktuelle Sonderauswertung des vom ECC Handel erhobenen Konjunkturindex e-KIX zeigt nun, dass vor allem der von den Händlern als unsicher empfundene Rechnungskauf selten angeboten wird. So schützen sich 27,1 Prozent aller Onlinehändler vor Zahlungsausfällen, indem sie grundsätzlich keinen Rechnungskauf bzw. Lastschriftzahlungen anbieten. Laut E-Commerce Leitfaden bieten zwar 45 Prozent der Händler die Bezahloption Rechnungskauf, doch treffe dies vor allem für Shops zu, die auf den B2B-Onlinehandel spezialisiert sind.

So verständlich die Angst der Shopbetreiber vor einem Zahlungsausfall ist, bei den Kunden könnten Onlineshops mit dem Rechnungskauf jedenfalls punkten. So belegt eine Studie des Versandhandelsverbands bvh aus dem Jahr 2011, dass 40 Prozent der Online-Shopper den Rechnungskauf anderen Zahlungsarten wie Vorauskasse, Paypal oder Nachnahme vorziehen. Ähnlich auch das Ergebnis einer im Shopbetreiber-Blog veröffentlichten Umfrage: Wird in einem Shop beispielsweise nur Vorkasse angeboten, sehen sich 79 Prozent der User nach einer Alternative um und kaufen letztlich bei einem anderen Anbieter. Bei einer Kombination von Vorkasse und Rechnung hingegen sinkt die Abbruchquote auf 10 Prozent und zahlen 84 Prozent der damit gewonnenen Kunden per Rechnung.

„Die Onlinehändler verschenken damit gewaltiges Potenzial, denn gerade der Kauf auf Rechnung und das Lastschriftverfahren sind die in Deutschland beliebtesten Zahlungsarten im E-Commerce“, erklärt Beate Rank, Geschäftsführerin von Rakuten Deutschland, einem der Partner des e-KIX. Rank wirft sich dabei nicht ganz uneigennützig für den Rechnungskauf in die Bresche: Bietet Rakuten doch einen eigenständigen Checkout-Dienst an, der diese Bezahloption umfasst. Doch gibt es auch eine Reihe weiterer Payment-Dienstleister wie Klarna, Billpay und Billsafe, die ebenfalls Rechnungskauf und Lastschrift in ihrem Portfolio haben.

Schreibe einen Kommentar