CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

Für wen taugt das Modell Amazon Prime?

Zwar dürfte der Versandservice Amazon Prime für Amazon für sich gesehen ein Verlustgeschäft sein, doch als Kundenbindungsinstrument ist der Dienst ein voller Erfolg. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens eResult. Im Rahmen des eResult Omnibus hat das Unternehmen 600 Internetuser befragt, wobei sich 10 Prozent der Online-Shopper als Nutzer von Amazon Prime herausstellten.

Hier die wichtigsten Ergebnisse, wie sie auf dem Usability-Blog zu lesen sind:

  • 75 Prozent der Prime-Nutzer geben an, dadurch Amazon gegenüber anderen Onlineshops zu bevorzugen
  • 47 Prozent erklären, seit der Nutzung von Amazon Prime häufiger online zu kaufen
  • 19 Prozent der Prime-Nutzer bestellen direkt ohne Preisvergleiche bei Amazon zu kaufen, bzw. bestellen dort sogar bei höheren Preisen
  • 5 Prozent nutzen Amazon Prime, um Auswahlbestellungen zu tätigen und nicht gefallende bzw. passende Artikel zurückzusenden

Der Blogbeitrag von eResult wirft auch die Frage auf, ob ein Versand-Service wie Amazon Prime im Prinzip für jeden Onlineshop geeignet ist und kommt dabei zu einem differenzierten Ergebnis: Für Anbieter eines breiten, stark vergleichbaren Sortiments rentiere sich eine Versandkostenflatrate durchaus, da hier die Basis für regelmäßige Bestellungen gegeben sei und sich der Shop mit einem Premium-Versandservice positiv vom Wettbewerb differenzieren könne. Wer allerdings nur ein Spartensortiment vertreibt, wird auch bei einer Versandpauschale nicht auf ein signifikant höheres Bestellaufkommen oder Cross-Selling Effekte kommen.

Zudem hänge der Sinn eines Versandservices nach dem Prinzip von Amazon Prime auch von den Logistikprozessen eines Shops ab: Amazon biete mit Prime ja nicht nur eine Versandkostenpauschale sondern auch die bevorzugte Lieferung in meistens 24 Stunden an. Diese könne jedoch nicht jeder Shop bieten. Shopbetreiber sollten daher prüfen, ob für ihre Kunden vor allem die Lieferung am nächsten Tag entscheidend sei, oder die Flatrate selbst bereits als Vorteil eingeschätzt werde.

Schreibe einen Kommentar