CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

Kundenprojekt: Personalisierung im Online-Shop und Verzahnung mit dem stationären Geschäft

Bei unserem Kunden POOL handelt es sich um einen Multi-Brand Store, der vor zwanzig Jahren als echter Geheimtipp für Fashion und Design Victims startete und bereits seit langem zum Hot-Spot für Mode abseits des Mainstreams zählt. Für seinen Online Concept Store veryPOOLish.com auf Basis eines Magento-Shops legte unser Kunde bereits von Anfang nicht nur hohen Wert auf eine gute Produktpräsentation und Benutzerfreundlichkeit, sondern auch auf eine perfekte Anbindung an dessen ERP-System von höltl Retail Solution.

verypoolish-1

Ebenso wichtig war die tiefgreifende Integration ihres stationären Geschäfts. Denn um für eine optimale Auslastung von Lager und Ladengeschäft zu sorgen, kann vorrätige Ware des stationären  Ladengeschäfts auch für den Versand von Online-Bestellungen genutzt werden. In diesem Fall bekommen die Verkäufer im Laden eine Nachricht, woraufhin diese die Ware zurücklegen und im System kennzeichnen, so dass die Ware verschickt werden kann. Gekoppelt ist dies mit einer entsprechenden „Problem“-Logik für den Fall, dass die Ware zwischenzeitlich doch bereits im Geschäft verkauft wurde.

Dies setzt auch eine Echtzeitanbindung von Online-Shop, ERP-System, Zentrallager und stationärem Geschäft voraus.

Eine weitere Herausforderung war auch die Katalogübernahme aus dem altem Shopsystem über eine MS SQL-Datenbank. Da wir aber hinsichtlich Datenübernahme und Schnittstellenprogrammierung bereits über mannigfaltige Erfahrung verfügen, war dies glücklicherweise lediglich eine Hürde und kein Stolperstein für uns.

Personalisierung groß geschrieben

Personalisierung in Online-Shops gilt ja gemeinhin als Königsdisziplin im E-Commerce. Um den Besucher zielgerichteter durch das Angebot zu steuern, setzt POOL auf verschiedene Ansätze. So gibt es eine sog. Gender-Navigation. Da die Kategorien nach Angeboten für Männer und Frauen getrennt sind, kann ermittelt werden, für welche Mode sich der Besucher interessiert. Von da an werden Inhalte und Design des Online-Shops anhand des Geschlechts gesteuert. Wird bspw. eine neutrale Seite, wie das Impressum oder Lifestyle aufgerufen, wird im Header dennoch zumindest eine passende Header-Grafik eingeblendet.

Die Gender-Ansprache funktioniert natürlich besonders gut im E-Mail-Marketing. Hierfür arbeitet POOL mit der Marketing-Software von Copernica. Copernica ist eine sog. Online-Mehrkanal-Plattform zur Erstellung von professionellen Marketingkampagnen. Bei POOL setzen wir hierbei eine Schnittstelle zwischen Magento und Copernica ein. Auf deren Basis werden Kundensegmentierungen und Personalisierungen durchgeführt.

Hier werden nicht nur die passende Ansprache, Inhalte und Template nach Geschlecht getrennt ausgespielt. Ziel ist auch, Themen wie Geburtstagsmailings umzusetzen oder „Fans“ von bestimmten Brands zu identifizieren, um sie dann zielgerichtet u.a. über neue Kollektionen/Wareneingänge informieren zu können.

Ein zusätzlicher Vorteil von Copernica ist beispielsweise, dass die Daten bei der Newsletter-Erstellung automatisch per Feed in das jeweilige Template gezogen werden. Die Templates sind selbstverständlich responsiv.

Looks führen zu mehr Abverkauf

In der Fachpresse wurde in letzter Zeit häufiger von Innovation gesprochen, wenn es darum ging, dass die großen Player wie Zalando oder Otto im Modebereich nun mit Looks arbeiten würden. Bei POOL wird das einfach umgesetzt, ohne groß darüber zu sprechen.

So hat POOL die Möglichkeit verschiedene Artikel zu einem Look zusammenzuführen, der dann gesamt oder in Einzelteilen gekauft werden kann. Da auch die einzelnen Artikel sichtbar sind, stellen diese Looks dann quasi Produkt-Bundle und Cross-Selling-Instrument zugleich dar.

Verypoolish Look

Elastic Search für optimale Suchergebnisse

Anstatt der doch meist nicht ausreichenden vorhandenen Magento-Suche setzen wir für den Online-Shop von POOL auf Elastic Search als Suchserver. Im Gegensatz zur vorhandenen Standardsuche von Magento, ist Elastic Search sehr gut für größere Kataloge geeignet und stellt zugleich eine kostengünstige Suchalternative dar. Elastic Search bietet unter anderem die Möglichkeit Rechtschreibfehler zu erkennen und zu verbessern, sowie einzelne Attribute in den Suchergebnissen zu gewichten und so beispielsweise gute Ergebnisse bei Markensuchen etc. auszugeben.

Selbstverständlich können wir an dieser Stelle nur einige Funktionen und Techniken besprechen, die wir bei diesem Kundenprojekt zum Einsatz bringen. Alles andere würde den Rahmen sprengen.

Wir gehen daher beim Thema Mehrsprachigkeit und fünf möglichen Währungen nicht in die Tiefe. Und informieren auch nur kurz darüber, dass die Sprache/Währung automatisch anhand der GeoIP und Browsersprache voreingestellt wird.

Wir sprechen auch nicht davon, dass der Online-Shop selbstverständlich 100% Responsive und daher für jedes Endgerät (Desktop, Tablet, Smartphone) die jeweilige Ansicht, wie beispielsweise Produktbilder als Slider auf dem Smartphone oder Suchfilter anders positioniert etc., angepasst und daher optimal dargestellt wird.

Und schon gleich gar nicht von den vielen kleinen Feinheiten, die aber nicht nur für mehr Umsatz sorgen, sondern auch die tägliche Arbeit von POOL ungemein erleichtern.

Sie möchten weitere Details unserer Arbeitsweise kennenlernen oder sind an einem ähnlichen Projekt interessiert?

Für ein unverbindliches Erstgespräch stehen wir gerne für Sie bereit.

Telefon: 089 23 23 92 94 0

Links:

https://www.verypoolish.com

https://www.cyberday-gmbh.de/blog/2015/09/11/hoeltl-retail-erfolgreich-an-magento-angebunden/

http://www.copernica.com/de

https://www.verypoolish.com/look-58.html

https://www.verypoolish.com/ponyfell-wedges-ines-schwarz.html

https://www.elastic.co/de/

Schreibe einen Kommentar