CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

E-Commerce Themen im Juni 2017 – Leseempfehlung von CYBERDAY für Shop-Betreiber

Willkommen zu unserem neuen Branchenrückblick! Ab sofort schauen wir an dieser Stelle einmal monatlich zurück auf die Artikel, Themen und Diskussionen, die Sie im vergangenen Monat auf keinen Fall verpasst haben sollten.

Künstliche Intelligenz im Handel: 45 Prozent aller Retailer wollen laut einer Umfrage der Unternehmensberatung BRP in den kommenden drei Jahren auf Künstliche Intelligenz (KI) setzen. Das Ziel: das Einkaufserlebnis verbessern und die verschiedenen Kanäle besser vernetzen. Schon heute wird KI im Handel frü Preisoptimierung, Vertriebs- und Kundenservicevorhersage, Einkaufsplanung, Warendisposition, logistische Vorhersagen, Anzeigen-Segmentierung oder die Voraussage von Produkttrends eingesetzt. ->etailment

Personalisierung: An dem Thema Personalisierung scheiden sich im Handel die Geister: Wie spricht man einzelne User gezielt mit den Produkten und Themen an, die sie wirklich interessieren? Diese Frage beantwortet eine aufwändige Infografik von Konversionskraft sehr ausführlich. Ihr Fazit: Für funktionierende Personalisierung braucht man keine spezielle Technik, es reicht, wenn man die im Haus verfügbaren Datenquellen wie Data Warehouse, Web Analytics, A/B-Testing Tools, CRM oder Social Media sinnvoll und strategisch miteinander verknüpft. ->Konversionskraft

Produktdatenoptimierung: Mittlerweile reicht es bei der Produktdatenoptimierung nicht mehr aus, den Datenfeed lediglich nach den Mindestanforderungen der Kanäle wie Google, Facebook oder Amazon zu erstellen. Für eine gute Sichtbarkeit müssen Online-Händler mehr tun, rät Marcel Hollerbach, CMO von Productsup. Er hat fünf Tipps für Fortgeschrittene auf Lager. ->Internetworld

Produktsuchmaschinen: Dennis Kallerhoff eTribes-Partner und Leiter Marketing Operations bei Shopping24, glaubt, dass Produktsuchmaschinen auch in fünf Jahren noch ein „sehr relevantes Geschäft“ machen werden – trotz der bekannten Herausforderungen durch die Produkt- und Preisvergleichsservices von Google, dem Kampf um Sichtbarkeit und die schlechten Konversionsraten im mobilen Kanal. Seine These ist alles andere als unumstritten, wie eine rege Diskussion im Kommentarbereich unter Kallerhoffs Artikel zeigt. ->Kassenzone

Mobile Suche: Googles mobiler Index kommt wohl erst 2018. Schon seit November 2016 ist klar, dass der Suchmaschinen-Marktführer in Zukunft mobile Websites noch stärker zu gewichten und den eigenen Index bevorzugt nach mobilen Inhalten auszurichten will. Jetzt sagte Googles Webmaster-Spezialist Gary Illyes auf einer Branchenkonferenz: „Der Zeitplan unserer Ingenieure war ursprünglich für Ende 2017 angedacht. Im Augenblick gehen wir eher von 2018 aus.“ ->Onlinehändler-News

Internationalisierung: Die EU-Staaten wollen den grenzüberschreitenden Versand von Paketen günstiger gestalten, um den inter-europäischen E-Commerce voranzubringen. Dafür soll die Europäischen Kommission eine spezielle Website für den Tarifvergleich zwischen den Paketdiensten und deren grenzüberschreitenden Lieferservices einrichten. ->heise

Kundenbewertungen: Erfundene Tatsachen und ungerechtfertigte Kritik machen 95 Prozent der Händler zu schaffen, so das Ergebnis einer aktuellen Händler-Umfrage des Händlerbund. Besonders bitter: Mehr als 50 % der Bewertungen beziehen sich auf den Service des Paketzustellers. Die Online-Händler vermuten zudem bei 5 % Fake-Bewertungen der Konkurrenz. Mehr als 50 % der Bewertungen beziehen sich auf den Service des Paketzustellers. Die Online-Händler vermuten bei 5 % Fake-Bewertungen der Konkurrenz. ->shopanbieter.de

eBay SEO: Auch bei eBay können Händler ihre Angebote in den Suchergebnislisten weiter nach oben bringen, wenn sie ihre Produktdaten geschickt optimieren. Florian Rötsch, Leiter E-Commerce bei Ecultor, einem erfolgreichen Marktplatzplayer für den Vertrieb von Displayschutzfolien, hat ein paar einfache Tricks verraten, die jeder eBay-Händler sofort umsetzen kann. –>t3n

Schreibe einen Kommentar