CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

E-Commerce Themen im Juli 2017 – Leseempfehlung von CYBERDAY für Shop-Betreiber

Willkommen zu unserem monatlichen Branchenrückblick! Heute schauen wir zurück auf die Artikel, Themen und Diskussionen, die Sie im Juli auf keinen Fall verpasst haben sollten.

Local SEO: Das lokale Ranking bei Google wird immer wichtiger, vor allem in der mobilen Suche: Mehr als ein Drittel der mobilen Suchanfragen zielen auf eine lokale Suche. Ungefähr 50 Prozent der User gehen tatsächlich zu einem Laden, den sie über die mobile Suche gefunden haben. Unternehmen und Online-Shops tun deshalb gut daran, ihre Nähe zur Region SEO-technisch gut darzustellen. Wie das geht, erklärt dieser Fachartikel. ->eCommerce Vision

Shopware 5.3: Auf dem Shopware Community Day wurde die neue Version erstmalig vorgestellt. Seit diesem Tag stand eine Vorab-Version, der „Release Candidate“, zum Download zur Verfügung. Pünktlich zur dmexco (13.-14.09.17 in Köln) wird Shopware ihre neue Version 5.3 präsentieren. Das Release, das ganz im Zeichen der Kundenzentrierung steht, bringt einige neue Features mit sich. -> shopanbieter.de

Big Data: Im digitalen Handel geht nichts mehr ohne Daten. Was sind die Standards, wo liegen die Vorteile und warum ist das keine Gängelei, sondern ein Umsatzvorteil? Das Whitepaper „Datenmanagement“ klärt auf. ->etailment

E-Mail-Marketing: Die Öffnungsraten von Newslettern sinken branchenübergreifend und liegen jetzt bei 26,78 Prozent pro Nutzer, so eine Langzeit-Benchmark-Studie von optivo. 2014 lagen sie noch bei knapp 30 Prozent. ->adzine

Featured Snippets: Mit Featured Snippets können Händler ihre Website über Google besser platzieren als mit bezahlten Adwords-Anzeigen oder organischem Ranking, postuliert Mario Träger, Geschäftsführer der Agentur Webworks. ->Internetworld

Facebook startet Marktplatz: Nach Informationen des Tagesspiegel startet Facebook ab Mitte August seinen Online-Marktplatz auch in Deutschland. Im Oktober des vergangenen Jahres launchte das soziale Netzwerk „Marketplace“ bereits in den USA, Großbritannien, Australien und Neuseeland. -> idealo

Bewertungen: Sinn und Unsinn des aktuellen Bewertungssystems in Online-Shops und auf Marktplätzen wurde diese Woche in der Branche lebhaft diskutiert. Internetworld.de fragt sich, was gegen die „Bewertungsflaute“ (so es sie denn gibt) zu tun ist. Und Jochen G. Fuchs nahm die neuen Bilderbewertungen von ebay zum Anlass, um auf t3n darüber zu wettern, das Produktbewertungen auf dem Online-Marktplatz nicht von den Händlern kommentiert werden können. ->Internetworld; ->t3n

Umsatzsteuer-Service von Amazon: Amazon bietet seinen Händlern ab sofort Hilfe bei der Umsatzsteuererklärung an. Der Umsatzsteuer-Service kostet 400 Euro pro Jahr, gilt dann aber nur für Aktivitäten innerhalb eines Landes – aktuell steht der Service für Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Polen und die Tschechische Republik bereit. Für 100 Euro extra pro Jahr können auch Transaktionen außerhalb von Amazon in die Umsatzsteuererklärung aufgenommen werden. ->Amazon Services

Internationalisierung: Der deutsche Markt wird für ausländische E-Commerce-Player immer interessanter. Ein Drittel der großen US-Händler wollen in den kommenden vier Jahren ihr Geschäft nach Deutschland ausweiten. ->Onlinehändler-News

Bild: CC0 Public Domain, Tumisu @ Pixabay

Schreibe einen Kommentar