CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen
CYBERDAY - Magento Agentur aus München

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany

E-Commerce Themen im Dezember 2017 – Leseempfehlung von Cyberday für Shop-Betreiber

Willkommen zu unserem letzten monatlichen Branchenrückblick des Jahres 2017. Im Dezember haben sich die EU-Finanzminister auf neue Regeln für den inter-europäischen Online-Handel geeinigt, die international handelnden Retailern das Leben erleichtern dürften. Das Amazon Spar-Abo hat seine Pforten für Händler geöffnet und der lang angekündigte Mobile First-Ansatz in der Google-Suche wird endlich eingeführt. Außerdem haben wir Lesenswertes zu den Themen Produktinszenierung, Datenqualität und zur Versandkostenrechnung für Sie zusammengestellt.

 

Neue Paypal-AGB: Paypal hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Ab 9. Januar 2018 gelten neue Regeln zum Kauf auf Rechnung sowie neue Regelungen zu Fremdwährungen. So muss bspw. der Kauf über PayPal für die Käufer kostenfrei sein. ->Onlinehändler-News

Produktinszenierung: Warum wirken die meisten Shops auf Konsumenten wie monotone, technische, gleichaussehende Templates mit den gleichen Bildern, Texten und Funktionen? Weil es einfacher und billiger ist, das Standard-Template zu benutzen. Wer sich bei der Produktinszenierung aber ein bisschen mehr Mühe gibt, setzt sich von der Konkurrenz aber erfolgreich ab. ->Konversionskraft

Mobile First: Vor gut einem Jahr kündigte Google den neuen „Mobile-First“-Index an. Seitdem gab es viele Gerüchte, jetzt steht der Rollout aber offiziell in den Startlöchern. Google gibt nun Tipps, wie sich Seitenbetreiber auf die Umstellung vorbereiten können. ->Internetworld

Datenqualität: Produktdaten sind entscheidend für den Erfolg eines Online-Shops, werden aber dennoch häufig vernachlässigt. Die Datenbasis, die Hersteller zur Verfügung stellen, sind oft nicht ausreichend, müssen angereichert oder verändert werden. Die unterschiedliche Qualität der Daten, fehlende Standards erschweren den Umgang mit den Daten. Ein Podcast von Thomas Ottersbach mit Joachim Uhrlaß von der eCube GmbH klärt über verschiedene Strategien für die richtige Datenveredelung auf. ->E-Commerce-Vision

Neue EU-Steuerregeln: Die EU-Finanzminister haben sich auf einfachere Regeln für den inter-europäischen Online-Handel geeinigt. Online-Händler dürfen damit künftig eine einzige Steuererklärung für die gesamte EU abgeben. Zudem fällt die Mehrwertsteuerbefreiung für geringwertige Waren von außerhalb der EU weg. Und große Online-Marktplätze müssen künftig dafür sorgen, dass die Mehrwertsteuer von Verkäufern aus Nicht-EU-Ländern, die aus Warenlagern innerhalb der EU versenden, abgeführt wird. ->Shopbetreiber-Blog; ->Handelsblatt

E-Commerce-Umsatz: Der Shopsoftware-Hersteller Shopware hat knapp 1.000 Online-Händler nach ihren Geschäften 2017 befragt. 65 Prozent der Händler verzeichneten steigende Umsätze gegenüber dem Vorjahr. Zudem freuten sich knapp 12 Prozent der Händler über mehr als 30 Prozent Umsatzwachstum. Nur jeder zehnte Befragte berichtete von sinkenden Umsätzen. 60 Prozent der befragten Shopware-Händler ist nicht auf Online-Marktplätzen aktiv. ->Onlinehändler-News

Versandkosten: Nur 3,50 Euro müssten Online-Händler im Durchschnitt an Versandkosten verlangen, damit sie bei der Logistik nicht draufzahlen, haben die Marktforscher von PriceWaterhouseCooper (PwC) ausgerechnet. Peter Höschl von shopanbieter.de widerspricht: Die Zahl sei ein Paradebeispiel für eine Milchmädchenrechnung. Und für die Berechnung der Versandkosten gäbe es keinen einfachen, allgemein gültigen Weg. ->shopanbieter.de

Amazon Marketplace: Vor drei Jahren gehörte Christian Pietsch zu den erfolgreichsten Amazon-Händlern im Segment Lederwaren. Heute hat er den Anteil des Amazon-Geschäfts an seinem Umsatz auf unter 50 Prozent gedrückt – und fühlt sich als Geschäftsmann wohler denn je. ->Internetworld

Amazon Spar-Abo: Weitgehend unter dem Radar hat Amazon sein Spar-Abo-Programm für Händler geöffnet. Peter Höschl hat bei Amazon nachgefragt, was es damit auch sich hat. Sein Fazit: eine attraktive Chance für mehr Kundenbindung auf einem, für Händler, eigentlich eher Kundenbindungs-freien Marktplatz. ->shopanbieter.de

Mirapodo-Partnerprogramm: Der Schuhhändler Mirapodo hat in den letzten Monaten über 30 neue Händler für sein Partner-Programm gewonnen. Mit der Anbindung an das Partnerprogramm konnten diese Händler ihre Umsätze verdoppeln oder teilweise sogar verdreifachen, teilt Mirapodo mit. Insbesondere kleinere Händler hätten durch das Partnerprogramm die Möglichkeit, zusätzliche Umsätze generieren und ihre Vertriebsstrukturen zu erweitern. ->shopanbieter.de

Schreibe einen Kommentar