PUBLIKATIONEN
immer auf dem neuesten Stand

E-Commerce-Themen im Januar – Lese-Empfehlung für Shop-Betreiber von Cyberday

Der erste Monat des neuen E-Commerce-Jahres ist vorbei; Zeit für einen Blick zurück und einen Blick nach vorne. shopanbieter.de hat das Marktplatz-Jahr 2019 zusammengefasst und erinnert dabei an die Sperrungswellen auf Amazon, die durch das Bundeskartellamt erstrittenen Änderungen auf dem Amazon-Marketplace, die Einführung der Umsatzsteuermeldepflicht auf deutschen Marktplätzen oder auch an den Absturz von eBay. deutsche-startups.de wiederum widmet sich mit einer Rückschau der besonderen Art der Pleite des Jahres 2019 – dem Niedergang des Mode-Start-ups von Floerke. Den Blick in die Zukunft steuern Onlinehändler-News mit den E-Commerce-Trends für 2020 sowie Handelskraft mit den SEO-Trends 2020 bei.

E-Commerce-Trends 2020: Welches sind die spannendsten Entwicklungen im E-Commerce, wollte das Marktforschungsunternehmen Kantar wissen und befragte rund 250 Experten. Die wichtigsten Themen sind allerdings nichts neues: Künstliche Intelligenz, Mobile Payment, Kryptowährungen, Social Commerce und Virtuelle Realität. ->Onlinehändler-News

Shopify: Für die einen gilt Shopify angesichts einer furiosen Entwicklung an der Börse, wo das Unternehmen inzwischen mehr wert ist als eBay, als lohnendes Investment. Für andere ist die E-Commerce-Plattform eine immer mächtiger werdende Alternative zu Amazon. Was es mit dem E-Commerce-Shooting-Star auf sich hat, beleuchtet ->etailment

Pinterest: Social Commerce gehört zu den Top-Trends des Jahres, und Pinterest ist hier einer der Early Movers. Schon 2015 führte das Unternehmen mit den Buyable Pins eine E-Commerce-Funktion ein. Heute können Verkäufer verschiedene Varianten des Buy-Buttons für ihr Geschäft nutzen. Eine Aufstellung hat ->Glossy.co

Case-Study Einzelhandel: Das Osnabrücker Kaufhaus L&T ist im Münsterland eine echte Macht im Einzelhandel und wird immer wieder mit Auszeichnungen geehrt. Besonders das neue Sporthaus mit seiner stehenden Surfwelle zeigt den Trend zum Erlebnis-Shopping im stationären Handel. L&T positioniert sich damit bewusst als Gegenentwurf zum Online-Shopping. ->Fashion United

WhatsApp-Service: Seit Anfang Dezember 2019 gelten neue Business-Regeln für WhatsApp. Das heißt aber nicht, dass Online-Händler in ihrer Kundenkommunikation jetzt komplett auf den Kanal verzichten müssen. WhatsApp eignet sich beispielsweise bestens für die schnelle Beantwortung von typischen Kundenservice-Anfragen. ->Neuhandeln

Stammkunden-Marketing: Der E-Commerce Verband bevh bezifferte die E-Commerce-Umsätze für 2019 auf 72,6 Mrd. Euro und damit das Wachstum gegenüber dem Vorjahr von knapp 12 Prozent. Wichtigster Wachstumstreiber seien Vielbesteller gewesen.  So würde jeder dritte Onlinekäufer inzwischen mehrmals in der Woche im Internet bestellen. Und das bedeutet für Online-Händler: Stammkunden sind die wertvollsten Kunden. Und Newslettermarketing ist nach wie vor der einfachste und günstigste Weg, um das Stammkundengeschäft auszubauen. ->shopanbieter.de

SEO-Trends 2020: Das Hauptziel von Google bei den letzten Änderungen und Updates seines Algorithmus war, den Nutzern die relevantesten Informationen anzubieten, um ihre Suchintention zu erfüllen. Deshalb belohnt Google Websites, deren Inhalte an die tatsächlichen Bedürfnisse der Nutzer angepasst sind. Umfangreiche Inhalte oder missbräuchliche Verwendung von Keywords helfen also nicht mehr, um sich höher zu positionieren. Stattdessen sollten Websites die am häufigsten gestellten Fragen in Markups beantworten. ->Handelskraft

Kaufentscheidung: Welche Hilfen ziehen Online Shopper zu Rate, um eine Kaufentscheidung zu treffen? Der Digitalverband Bitkom ist dieser Frage nachgegangen und präsentiert die sieben wichtigsten Ratgeber für Käufer im Netz. Auf den vordersten Plätzen: Kundenbewertungen, Preisvergleichsseiten und die Meinung von Freunden und Verwandten. ->Internetworld

von Floerke: Die E-Commerce-Seifenoper des Jahres 2019 war ohne Zweifel der spektakuläre Absturz des einst hoch gefeierten Mode-Start-ups von Floerke. Im Podcast von deutsche-startups wird die Pleite des Jahres genau aufgearbeitet. ->deutsche-startups

Rückblick 2019: Das E-Commerce-Jahr 2019 hat einmal mehr gezeigt: Marktplätze und Plattformen bestimmen den Online-Handel. Grund genug, das vergangene Jahr aus Sicht des Marktplatz-Geschäfts noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Was auf Marktplätzen im letzten Jahr alles los war und was für 2020 auf der Agenda steht, lesen Sie bei ->shopanbieter

Ähnliche Artikel