CYBERDAY GmbH verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Diese Meldung nicht mehr anzeigen

089 23 23 92 94 0

Power made in GermanyPower made in Germany
Allgemein

Magento-Skimming: Mindestens 1.000 deutsche Online-Shops sind betroffen

Hacker haben in mindestens 1.000 deutsche Online-Shops, die auf veralteten Magento-Versionen basieren, Schadsoftware eingespielt, mit der Zahlungsinformationen von Kunden ausgespäht werden können. Besonders bitter: Mehrere hundert der betroffenen Shops wurden bereits im September 2016 über die Infektion informiert – und haben nicht reagiert.

Letzte Woche schreckte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Branche mit einer Brandmeldung auf: Mindestens 1.000 deutsche Online-Shops wurden gehackt.

Weiterlesen

Ladezeit von Magento mit automatischer Bildoptimierung deutlich senken

Google und mobile Nutzer erwarten zu recht eine sehr schnelle Ladezeit von Webseiten und Online-Shops. Wer das nicht leisten kann, wird mit sofortigem Abbruch und schlechteren Rankings bestraft. Ein wichtiger Faktor sind optimierte Bilder und Grafiken. Unser Artikel stellt Lösungen für Magento vor, um dies automatisch zu erledigen.

Als Internet hauptsächlich nur mit Modem und heute nicht mehr vorstellbaren Übertragungsraten von 14.400 bis max. 56.000 kBit/s genutzt wurde, war alles klar: Bilder wurden auf Webseiten möglichst gar nicht oder wenn nur sehr sparsam eingesetzt. Es wurde um jedes kB an Dateigröße gefeilscht und optimiert.

Weiterlesen

Rechtsneuigkeiten im E-Commerce vom Dezember 2016

E-Commerce Recht

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür – alles natürlich kein Grund, sich allzu sehr zu entspannen und die Rechtslage aus den Augen zu verlieren. Falls Sie doch mal Urlaub machen wollen, haben wir da ein paar nützliche Tipps; und auch diesen Monat hat die IT-Recht Kanzlei wieder vier hochaktuelle Rechtsfragen zusammengestellt und natürlich gleich beantwortet.

Weiterlesen

Das sind die Trends im E-Commerce 2017

Handel bedeutet auch 2017 wieder Wandel und wird im nächsten Jahr noch komplexer werden. Wir wagen einen Ausblick auf das kommende Jahr und zeigen, worauf sich Online-Händler einstellen müssen.

Deutsche Verbraucher werden in diesem Jahr voraussichtlich Waren im Wert von 52,3 Mrd. Euro im Internet kaufen, prognostiziert das Institut für Handelsforschung (IFH) in seinem aktuellen „Branchenreport Online-Handel“.

Weiterlesen

Microservices im E-Commerce – alter Wein in neuen Schläuchen?

Derzeit wird viel über Microservices im E-Commerce gesprochen. Dies sei die einzige Chance, um in unserer technologiegetriebenen Branche am Ball bleiben zu können. Doch davon abgesehen, dass sicherlich jeder Online-Shop bereits seit langem Microservices einsetzt, ohne es sich bewusst zu machen, birgt diese vollmundig als Paradigmenwechsel angekündigte Neuausrichtung seiner IT-Struktur auch einige Nachteile.

banner-1711944_640

Weiterlesen

Werbetracker übers Fernsehen: Cross Device-Tracking

Dass man als Internetnutzer mittels Browser-Cookies getrackt und anschließend mit passenden Werbeanzeigen „versorgt“ wird, dürfte inzwischen jedem bekannt sein. Dies hatten wir erst kürzlich in unserem Blog im Artikel „CROSS DEVICE TRACKING: DEM KUNDEN ÜBER ALLE ENDGERÄTE HINWEG AUF DER SPUR“ thematisiert. Was sich aber die TV-Werbeindustrie ausgedacht hat, um Nutzerprofile zu erstellen und personalisierte Werbung auszuliefern, klingt für viele wahrscheinlich wie Science-Fiction. Durch Cross-Device-Tracking werden Konsumenten auch im Fernsehen gläsern. Wir zeigen, was dahinter steckt und wie man sich vor dem Tracking schützen kann.

woman-391555Wenn im Fernsehprogramm Werbung läuft, dürften nur die wenigsten ahnen, dass genau jetzt ein potenzieller Angriff auf ihre Privatsphäre startet. Und zwar mittels Ultraschall-Tönen, die während eines Spots ausgesendet werden und die für das menschliche Ohr unhörbar sind. Das Ziel dieses stillen Akustikangriffs sind Smartphones, Tablet-PCs, sowie PC- und Notebook-Mikrofone. Was nach einer wilden Verschwörungstheorie klingt, ist tatsächlich schon Realität. So berichtet das renommierte US-Magazin Ars Technica, dass amerikanische Datenschützer die Bundesbehörden bereits vor der neuen Bedrohung gewarnt haben.

Weiterlesen